Jacqueline Künstler

Tierheilpraxis
 

Akupunktur für Tiere

Kopfschmerzen: wer hat sie nicht schon mal gehabt? Und was machen wir dann instinktiv? Wir greifen uns an die Schläfen oder Stirn und versuchen durch Fingerdruck den Schmerz zu lindern. Das nennt man Akupressur.

Doch schon in grauer Vorzeit  wussten die Menschen, dass durch Drücken an verschiedenen Stellen oder Punkten des Körpers der Schmerz gelindert oder gar beseitigt werden kann. Dazu benutzten sie nicht nur ihre Hände, sondern auch spitze Steine oder andere Gegenstände.

Ca. 200 v.Chr. wurden diese dann gegen Nadeln ausgetauscht (= Akupunktur).

Akupunktur ist sozusagen das Salz in der TCM-Suppe.

Sie hilft bei:

  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Hüftdysplasie (HD), Ellbogendysplasie (ED) und Arthrosen allgemein
  • Muskelverspannungen
  • Husten jeder Art
  • Allergien
  • Deckunlust
  • Unfruchtbarkeit
  • Hauterkrankungen, Ekzeme
  • Stoffwechselstörungen
  • Rehe
  • Hotspots
  • Ohrenproblemen
  • Magen-, Nieren-, Leberproblemen u.a.
  • Störungen im Urogenital– oder Verdauungstrakt
  • Psychische Probleme

 

und vielem mehr…

Bei der Akupunktur arbeite auch ich nach der traditionellen Methode mit Nadeln.

Für meine besonders sensiblen Patienten greife ich aber auch mal gerne zu einem Laser – eine ebenso effektive Methode.

Der Preis einer Akupunkturbehandlung incl. Anamnese beträgt 65,- € zzgl. der Anfahrtskosten. Sie müssen ca. 1 Stunde pro Akupunktur-Sitzung einplanen, wobei die Behandlung selbst nur ca. 20 Minuten dauert.

Wenn Sie mehr erfahren möchten über Traditionell Chinesische Medizin/Akupunktur erfahren möchten lesen Sie bitte hier weiter…